Personenliste Junker / Großgrundbesitzer / "Ostelbier" / "Kanalrebellen"

Grundbesitzer bilden mit der Zentrumspartei die politisch einflußreichste Gruppe bis zum Ersten Weltkrieg. Zu ihnen gehören die östlich der Elbe residierenden (protestantischen) Großgrundbesitzer (Mark Brandenburg, Posen-Westpreußen, Ostpreußen, Schlesien und Pommern), die ihren Besitzstand durch Einlußnahme auf Zoll- und Subventionspolitik zu wahren und zu mehren wissen.
Um 1887 versuchen die Junker, durch Einführung eines Branntweinmonopols oder wenigstens Beteiligung an der Branntweisteuer ihre Einnahmen zu verbessern.
Opposition gegen Wilhelms Plan, den Mittellandkanal zu bauen. Sie fürchten durch die Verbindung zwischen Elbe und Oder die Konkurrenz von billigem Importweizen. Wilhelm läßt die "Kanalrebellen", soweit sein Einfluß reicht, in den Ruhestand versetzen, ohne ihren Einfluß wirklich beschneiden zu können.

Seite

Apokalyptisches Märchen

Jg. 34, Heft 2, Seite 18

Seite

Aus Ostelbien

Jg. 4, Heft 34, Seite 273

Seite

Aus Ostelbien

Jg. 5, Heft 30, Seite 245

Seite

Aus Ostelbien

Jg. 9, Heft 13, Seite 125

Seite

Aus Ostelbien

Jg. 6, Heft 30, Seite 240

Schlagwörter durchsuchen

ebenfalls erwähnt in: