Personenliste "Hitler-Putsch" 9.11.1923 und Prozeß 1924

Am 8./9.11.1923 verkündet Hitler im Bürgerbräukeller eine "Nationale Revolution" und erklärt die bayrische Regierung und die Reichsregierung für abgesetzt. An der Feldhernnhalle wird der Putsch von Polizeieinheiten niedergeschlagen. Vier Polizisten und 14 Demonstranten werden getötet. Die NSDAP wird verboten. Der Hochverratsprozeß findet 26.2.-1.4.1924 statt. Ludendorff wird freigesprochen, die Hauptbeteiligten erhalten Festungshaft, aus der sie vorzeitig entlassen werden. Die Anklageschrift ist eine Laudatio auf die Verurteilten.

Seite

Das Blatt

Jg. 29, Heft 35, Seite 470

Seite

Der 9. November in München

Jg. 28, Heft 35, Seite 432

Seite

Der große Münchner Prozeß

Jg. 28, Heft 47, Seite 584

Seite

Der Hiltler-Prozeß oder Wie Kahr das Vaterland gerettet hat

Jg. 28, Heft 51, Seite 621

Seite

Deutsche Treue oder der gerührte Freibankmetzger

Jg. 29, Heft 1, Seite 4

Seite

Dicke Luft

Jg. 35, Heft 15, Seite 170

Seite

Die Bewährungsfrist

Jg. 29, Heft 3, Seite 48

Seite

Die fehlende Partei

Jg. 28, Heft 37, Seite 460

Seite

Die Gesundung kommt aus Bayern

Jg. 28, Heft 36, Seite 444

Seite

Die Gezeichneten

Jg. 28, Heft 47, Seite 583

Schlagwörter durchsuchen

ebenfalls erwähnt in: