Personenliste Thoma, Ludwig

In den ersten Jahren der wichtigtste Textredakteur des Simplicissimus und ist für den Langenschen Bühnenvertrieb tätig. Ab 1917 ist eine Entfremdung zu den Kollegen nachzuvollziehen, die wohl in der zunehmenden Radikalisierung der politischen Ansichten Thomas zu suchen ist. Beide Seiten suchen den Bruch jedoch formell zu kaschieren.

Geboren: 21.1.1867 (Oberammergau)

Gestorben: 26.8.1921 (Rottach)

Seite

Solide Köpfe. Eine altbayrische Vorkriegsgeschichte

Jg. 41, Heft 28, Seite 329

Seite

Aus Briefen Ludwig Thomas

Jg. 41, Heft 28, Seite 332

Seite

Schnadahüpfl

Jg. 41, Heft 28, Seite 334

Seite

Bauernmoral

Jg. 41, Heft 28, Seite 336

Seite

Heilige Nacht

Jg. 41, Heft 28, Seite 337

Seite

Der Einser

Jg. 41, Heft 28, Seite 338

Seite

Im Stall

Jg. 41, Heft 28, Seite 339

Seite

Magdalena

Jg. 41, Heft 28, Seite 340

Seite

Ludwig Thoma zum Gedenken

Jg. 41, Heft 28, Seite 325

Seite

Ludwig Thoma kämpfte im Simplicissimus

Jg. 41, Heft 28, Seite 326

Seite

Ludwig Thoma kämpfte im Simplicissimus

Jg. 41, Heft 28, Seite 327

Seite

Partikularisten in "I. Klasse"

Jg. 41, Heft 28, Seite 328

Seite

Besuch da droben

Jg. 41, Heft 28, Seite 330

Seite

Zeichnungen zum Text "Besuch da droben"

Jg. 41, Heft 28, Seite 331

Seite

Unser Thoma

Jg. 41, Heft 28, Seite 333

Schlagwörter durchsuchen

ebenfalls erwähnt in: