Hugenberg, Alfred

Zunächst Vorstand bei Krupp. Nach 1916 betreibt er den Aufbau eines Mischkonzerns, dessen Macht er gegen die Weimarer Republik einsetzt.
1933 Wirtschafts- und Ernährungsminister, bis 1945 MdR. Gilt als wichtigster Steigbügelhalter Hitlers.

: 19.6.1865 (Hannover)

: 12.3.1951 (Kükenbruch)

Seite

Maskenball und Faschingsvarieté im Reichstag

35, 45, 534

Seite

Leutnantsglück

36, 1, 4

Seite

Heil-Konkurrenz regt sich!

36, 17, 194

Seite

"Niemals...!" "...Unterwerfung...!" "Nieder mit....!"

36, 18, 206

Seite

Klawuttke meckert sich eins

36, 21, 250

Seite

Vor der Tür der Reichskanzlei

36, 23, 267

Seite

Devisen

36, 23, 270

Seite

Die kleine Zeitgeschichte

36, 28, 329

Seite

Die falsche Fassade

36, 29, 338

Seite

Und wieder mal-!

36, 30, 350

Seite

Die Posaunen von Harzburg

36, 31, 361

Seite

Die letzten Standarten

36, 31, 362

Seite

Gespräche der Zeit

36, 31, 371

Seite

Morgenröte

36, 34, 401