Personenliste Eisner, Kurt

Seine Ermordung wird Anlaß zur Ausrufung der Räterepublik. Zum Beweis der deutschen Kriegsschuld öffnet er 1919 die bayrischen Geheimarchive.

Geboren: 14.5. 1867 (Berlin)

Gestorben: 21.2. 1919 (München)

Seite

An Adolf Hitler

Jg. 27, Heft 45, Seite 632

Seite

An den kritischen Kollegen Eisner

Jg. 23, Heft 38, Seite 473

Schlagwörter durchsuchen

ebenfalls erwähnt in: