Personenliste Erzberger, Matthias

Fordert bereits im Juli 1917 einen Annexionslosen Frieden. Mitunterzeichner des Waffenstillstandsabkommens und wird deshalb als "Novemberverbrecher" diffamiert, schließlich von der "Organisation Consul" ermordet.

Geboren: 20.9.1875 (Buttenhausen)

Gestorben: 26.8.1921 (Bad Griesbach)

Seite

Die letzte Hoffnung

Jg. 25, Heft 42, Seite 557

Seite

Welch' eine Wendung!

Jg. 25, Heft 43, Seite 570

Seite

Matthias und die schwarze Kuh

Jg. 26, Heft 6, Seite 74

Seite

Dialog

Jg. 26, Heft 16, Seite 211

Seite

Christus treibt die Filmhändler aus dem Tempel

Jg. 26, Heft 20, Seite 261

Schlagwörter durchsuchen

siehe auch:

ebenfalls erwähnt in: